Springe zum Inhalt

Kooperation

tragwerk-moebelLogo_Tragwerk

Weberberggasse 43 | 88400 Biberach

Gebrauchtes zu kleinen Preisen
Das finden Sie bei uns:

  • Kleider für Frauen, Männer und Kinder
  • Bettwäsche
  • Schuhe
  • Stoffe
  • Accessoires
  • Möbel
  • Haushaltswaren

 

Öffnungszeiten

Mo – Fr 9.30 – 12.30 Uhr, 13.30 – 17 Uhr.

 

Das „tragwerk.“ ist ein ökumenisches Sozialprojekt, in dem sich die Diakonische Bezirksstelle des Evangelischen Kirchenbezirks Biberach, die wohnungslosenhilfe biberach e.V. und die Katholische Seelsorgeeinheit Biberach zusammengetan haben, um gut erhaltene Waren zu kleinen Preisen anbieten zu können.

Das bisherige Diakonielädele in der Wielandstraße 22 sowie das bisherige Möbellager am Bahnhof wurde aufgelöst und hier am neuen Ort zusammengeführt.

Hinter dem „tragwerk.“ steckt ein Beschäftigungsprojekt für Langzeitarbeitslose, das vom Europäischen Sozialfonds ESF gefördert wird. Menschen aus dem ganzen Landkreis Biberach erhalten hier die Chance, dass sie wieder für den Arbeitsmarkt fit gemacht werden. Sie erhalten eine Beschäftigung und Qualifizierung im Kleiderladen-, Lager- und Sortierbereich oder im Bereich der Erbringung von haushaltsnahen Dienstleistungen. Engagierte Sozialarbeiterinnen und qualifizierte Fachkräfte der wohnungslosenhilfe biberach e.V. sowie der Diakonie Biberach setzen sich hier mit Herzblut ein.

Zugleich ist das „tragwerk.“ aber seit vielen Jahren auch ein Ehrenamtsprojekt, in dem sich viele Freiwillige sozial engagieren und zugleich einen Beitrag zur Schonung der Umwelt leisten.

Haben Sie Lust, mitzumachen? Wir freuen uns auf Sie.

 

Spenden

Wie Sie die wohnungslosenhilfe biberach e.V. unterstützen können!
Immer wieder fragen uns Menschen wie man helfen kann. Aus diesem Grund haben wir einige Bereiche aufgeführt, wo und wie man unsere Arbeit für Menschen in sozialen Notlagen unterstützen kann. Für Ihre Hilfe – in welcher Form auch immer – sind wir sehr dankbar.Finanzielle Unterstützung
Wir garantieren Ihnen, dass jeder Euro ankommt und satzungsentsprechend verwendet wird. Wir haben besondere Projekte, für die wir einzelne Spendenaktionen durchführen. Wenn Sie sehen möchten, was mit Ihrem Geld geschieht, rufen Sie uns an (07351/18828-11), schicken Sie uns eine Email oder vereinbaren Sie einen Besuchstermin!Spendenkonto
Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE 61 6545 0070 0000 0254 01
SWIFT-BIC: SBCRDE 66

Sachspenden
Hausrat und Möbel – gebraucht aber zu gut, um es einfach wegzuwerfen. In unserem Möbellager oder Gebrauchtwarenladen geben wir diese zu einem günstigen Preis an bedürftige Menschen weiter oder arbeiten sie so auf, dass wir einen höheren Preis erzielen und dieser wieder unserer Arbeit zu Gute kommt.
moebel@wohnungslosenhilfe-biberach.de

Zuweisung von Bußgeldern
Bitte werben Sie für uns um die Zuweisung von Bußgeldern. Auch dies hilft uns, unsere Arbeit für Menschen in sozialen Notlagen, zu denen auch ehemals straffällige Menschen gehören, zu tun.

BQVB


>>> zum Verbund
Das regionale Netzwerk BQVB, das im Jahr 2000 gegründet wurde, umfasst in der derzeitigen Förderperiode eine Kooperationsstruktur mit drei Einrichtungen: Die wohnungslosenhilfe biberach e. V., die Diakonische Bezirksstelle Biberach sowie die bfz Biberach gGmbH. Gemeinsam bringen sie ihre mehrjährige Expertise in der Betreuung und Unterstützung der Zielgruppe ein und bieten ein aufeinander abgestimmtes Unterstützungsangebot an. Dies erfolgt in enger Abstimmung mit den Fallmanager/-innen der zuweisenden Optionskommune.

Maßnahme „P.I.T.A.

Ziel/Zweck

Die Maßnahme „P.I.T.A.“ setzt sich zusammen aus einem Beschäftigungsteil als Ergänzung einer Maßnahme zur beruflichen Eingliederung nach § 45 SGB III Nrn. 1, 2, 3, 5 i. V. m. § 16 SGB II.

Sie wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Ziele der Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme:

  • die Teilnehmenden sind an den Arbeitsmarkt herangeführt,
  • die Vermittlungshemmnissen sind festgestellt, verringert oder beseitigt,
  • die Lebensverhältnissen sind stabilisiert und die Teilhabe am Arbeitsmarkt verbessert,
  • die Sprachkenntnisse sind verbessert
  • ein Praktikum und/ oder eine versicherungspflichtige Beschäftigung wurde vermittelt,

Inhalte der Maßnahme ist die Betreuung, Heranführung und Vermittlung der Teilnehmenden auf den ersten Arbeitsmarkt. Kern ist hierbei die Verbesserung der Vermittlungsfähigkeit durch Bewältigung individueller Integrationshemmnisse, Verbesserung der Sprachkenntnisse, die Entwicklung eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens sowie die Stärkung der Eigeninitiative und der Persönlichkeit.

sozialpäda-gogische Betreuung
Schulung Praxisbereich

Praxisbereich

  • Lager

Ziel ist es, die Qualifizierungs- und Integrationshilfen der einzelnen Träger optimal zu nutzen, um so ein wirkungsvolles Angebot zu schaffen. Die Teilnehmenden können verschiedene Hilfen der Träger in Anspruch nehmen und werden durch Qualifizierungsmaßnahmen auf eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt vorbereitet. Wichtig ist jedoch, dass auch diejenigen Personen effiziente Hilfe erhalten, die nicht unmittelbar in den so genannten ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden können.

Vergabe von Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheinen

Die Zuweisung von Teilnehmenden erfolgt durch das Landratsamt in Form von der Vergabe von Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheinen. Die Gutscheine werden dabei direkt der/dem Teilnehmenden ausgehändigt.

Beschäftigung

Die praxisorientierte Arbeitserprobung erfolgt in Verbindung mit der Vermittlung von berufspraktischen Kenntnissen sowie der Förderung von Schlüsselqualifikationen. Es werden Berufsperspektiven eröffnet und entsprechende Arbeitserprobungen ermöglicht. Ziel der Beschäftigung ist die Erlangung von Schlüsselqualifikationen, Belastungserprobung sowie die Vermittlung fachbezogener Grundkenntnisse. Dies obliegt erfahrenen und qualifizierten Anleiter/innen.

Externes Praktikum

Ziel des externen Praktikums ist die Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie die Vermittlung auf den Arbeitsmarkt.
Die Praktika erfolgen, wenn möglich, im jeweiligen Berufsfeld, in dem eine Ausbildung oder Beschäftigung angestrebt wird.

zum Downloaden zum Downloaden

Der Europäische Sozialfonds (ESF)

Mit den Geldern des Strukturfonds ESF Ziel 2 werden Projekte unterstützt, die die Beschäftigungsfähigkeit der Menschen entwickeln oder wiederherstellen. Gefördert werden Bildung, Ausbildung und Beschäftigung. Ein Grundprinzip des ESF ist es, Chancengleichheit für Frauen und Männer in allen Bereichen anzustreben. Grundsätzlich können alle Arten von Maßnahmen gefördert werden, die zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt beitragen und positive Auswirkungen auf die Beschäftigung und die Verringerung bzw. Vermeidung von Arbeitslosigkeit haben. Die Finanzierung setzt sich aus privaten und öffentlichen Mitteln und dem Zuschuss aus dem ESF zusammen.

Aktuelles


Möbellager Annahme-Stopp

Auf Grund von Kapazitätsengpässen können bis zum 19.01.2020 keine Möbel angenommen werden.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.



Eins muss man dem Geld lassen,
es zeigt die Armut der Armen
und die Armut der Reichen.

Dr. phil. Manfred Hinrich, (*1926, +2015), deutscher Philosoph

————————————————–